CranioSacral Therapie
Das CranioSacrale System stellt die Umgebung des zentralen Nervensystems dar.
Schädel (Cranium), Wirbelsäule, Kreuzbein (Os Sacrum) sowie Gehirn- und Rückenmarkshäute (Membrane) bilden eine Einheit, in welcher die Gehirnflüssigkeit (Liquor) rhythmisch pulsiert. Die CranioSacrale Therapie gründet sich auf die Tatsache, dass sich dieser Rhythmus auf den gesamten Körper des Menschen überträgt und somit seine Entwicklung und Funktionsfähigkeit beeinflusst.
Ursachen von Störungen im CranioSacralen Rhythmus können sehr weit zurückliegen. Funktionsbeeinträchtigungen können entstehen, wenn während der embryonalen Entwicklung oder bei der Geburt Komplikationen auftreten. Folgen sind dauerhafte Beweg-ungseinschränkungen von Schädelknochen, Wirbeln, Beckenknochen, usw. sowie zahlreiche somatische und psychosomatische Symptome, wie z.B. Migräne, Konzentrationsstörungen, Hyperaktivität, Verdauungsstörungen, Rückenschmerzen und vieles mehr.

Therapie
Eine CranioSacral Behandlung beginnt mit dem Ertasten des individuellen CranioSacralen Rhythmus des Patienten. Körperinnere Blockaden werden dabei aufgespürt und mit Hilfe sanfter manueller Techniken an Schädelknochen, Membranen und am Bindegewebe aufgelöst. Als Therapeut arbeite ich mit indirekten Techniken, d.h. ich erzeuge keinen Gegendruck auf die Störstellen, sondern folge mit meinen Händen der Richtung, in die Gewebe oder Knochen sich von selbst hinbewegen, halte sanft den Druck am Ende der Bewegung und warte, bis eine Entspannung oder Lösung eintritt. Die Behandlung ist system- statt symptomorientiert, d.h. über die systematische Behandlung des Cranio-Sacral Systems erfolgt ein indirekter Einfluss auf die Symptome eines Menschen.

 
OK

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste.
Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Information